Letztes Feedback

Meta





 

Geld verdienen?

Es stellt sich bestimmt jeder mal die Frage, wie man schneller mehr Geld bekommt, weil man nicht ewig sparen möchte, um sich einen neuen Laptop, ein Computerspiel, ein Buch oder etwas anderes zu kaufen. Was man natürlich machen kann ist, die Eltern nach mehr Taschengeld zu fragen. Aber auf Dauer ist das auch doof, wenn man ständig fragen muss, anstatt das Geld einfach zu haben. Man kann nämlich auch eigenständig Geld verdienen. Zum Beispiel durch das Austragen von Prospekten, was ich auch mache und damit verdient man auch einiges an Geld.Besonders diejenigen, die Tiere lieben, können Hunde ausführen oder sich in Tiersitting versuchen. Meistens empfindet man dies gar nicht als Arbeit, denn das macht auch Spaß. Man kann sich also Geld verdienen, indem man z.B. spazieren geht. Und spazieren ist ja wirklich nicht anstrengend!Oder du gehst Babysitten/ Kinder betreuen. Das geht auch in der Nachbarschaft, wenn es da Kleinkinder oder Babys gibt. Die Eltern des Kindes wollen bestimmt auch mal ausgehen und da muss eben ein Babysitter her!Wer gut in der Schule ist (oder auch nur in einem Fach) kann anderen Schülern Nachhilfe geben und/oder ihnen bei den Hausaufgaben helfen, die der/die Schüler/in nicht verstehen. Allerdings sollte man hierfür älter als der/die Nachhilfeschüler/in sein.Wer schnell Geld braucht, aber keine Zeit für einen Job hat, kann auch einfach die Sachen verkaufen die er/sie nicht mehr braucht - geht ja auch Oder man hilft in einem Laden aus. Zum Beispiel kann man die Regale auffüllen oder (wenn man schon ein bisschen älter ist) auch an der Kasse.Wem noch etwas anderes einfällt, kann es ja in die Kommentare schreiben.Vanivanilla

20.4.16 17:45, kommentieren

Werbung


Poetry Slam, was ist das?

Poetry Slam ist ein Dichterwettstreit, bei dem es sich um einen literarischen Vortragswettkampf handelt.Der Poetry Slam kommt aus Chicago in Amerika. Dort hat Marc Kelly Smith es nämlich im Jahr 1986 erfunden. Smith wird auch oft als „Slampapi“ bezeichnet. In den 1990ern gab es den Poetry Slam dann auf der ganzen Welt.Ab Februar 2010 gibt es regelmäßig Poetry Slams bei denen mehr als 900 Zuschauer kommen. Im Jahr gibt es ca. 130 Poetry Slams.Als Entscheidung wer gewinnt gibt es meistens die Publikumsjury. Manchmal werden aber auch andere Verfahren genommen, wie zum Beispiel, dass jeder einen Pfennig in ein Glas mit dem Namen seines Favoriten tut. Der mit den meisten Pfennigen gewinnt. In den Grundregeln steht, dass der Text selbstverfasst sein muss, es keine Musikbegleitung geben darf und nur wenig Gesang in der Performance sein darf. Außerdem sind keine Hilfsgegenstände auf der Bühne erlaubt und es gibt ein Zeitlimit von ca. fünf Minuten. Bei Überschreiten des Zeitlimits droht dem Slammer Punkteabzug, oder ihm wird das Mikrofon einfach weggenommen.Die Texte sind in vier verschiedene Kategorien eingeteilt. In Kurzprosa (Kurzgeschichte), Lyrik (Gedichte), Rap (schneller, rhythmischer Sprechgesang) und Comedy (lustig).Es gibt die Variante die Texte nicht nur vorzulesen, sondern ihn auch mal zu flüstern, zu schreien, zu keuchen… je nachdem, was zu der Stimmung im Text passt. Außerdem kann ein auswendig und rhythmisch vorgetragener Text zu mehr Punkten führen.Die nächsten Poetry Slam Meisterschaften finden diese Jahr vom 02. - 05.11. in Stuttgart statt.Vielleicht wollt ihr ja hingehen Eure Vanivanilla

8.4.16 19:13, kommentieren